Niederlande verbietet Aroma E-Zigaretten

30.06.2020 15:31
blograbatt

Die Niederländische Regierung rund um Ministerpräsident Mark Rutte hat ein neues Verbot für E-Zigaretten mit Aroma erlassen. Welche Produkte davon genau betroffen sind und wie sich das ganze auch auf den deutschen Markt auswirken könnte erfährst du in diesem Beitrag.

Warum werden E-Zigaretten mit Aroma verboten?

Das neue Verkaufsverbot ist teil einer Kampagne des niederländischen Gesundheitsministeriums für eine rauchfreie junge Generation. In einer Mitteilung der verantwortlichen heißt es: “Für E-Zigaretten mit allen möglichen verführerischen exotischen Aromen ist dabei kein Platz."

Das auch der Konsum von E-Zigaretten durch die Kampagne gehemmt werden soll, belegt das Ministerium mit Studienergebnissen der Trimbos, einem Institut für psychische Gesundheit und Sucht. Laut dieser seien E-Zigaretten zwar weniger schädlich als herkömmliche Tabakzigaretten, jedoch trotzdem schädlicher als gedacht. Die Studie lässt jedoch auch viele Fragen offen, die Aussagekraft der Erkenntnisse kann also angezweifelt werden. (Mehr Infos zu der Studie findest du hier: Externer Link)

Süßer Geschmack áde: Diese Produkte werden verboten

Wichtig für unsere Dampfer-Kollegen aus den Niederlanden ist jetzt natürlich, welche Produkte genau verboten werden? Anders als zunächst angedacht bezieht sich das Verbot ausschließlich auf E-Zigaretten mit vorgefüllten Liquid-Kartuschen - also Pod-Systeme. Unter allen Arten an E-Zigaretten sind die Pod Systeme bei Jugendlichen besonders beliebt da sie diskret und leicht zu verstecken sind. Für die Pods wird jede Geschmacksrichtung verboten, die irgendwie süß ist. Dazu gehören auf der einen Hand natürlich Frucht-Aromen, auf der anderen Seite aber auch Minze. Nicht verboten hingegen werden Pods mit Tabak- oder Menthol-Aroma.

Und ebenfalls wichtig: Liquids zum befüllen von bspw. Tankverdampfern werden durch das Verbot nicht beeinflusst und dürfen auch weiterhin süßes Aroma haben. 

Wie wird das Verbot umgesetzt?

Das Verbot der E-Zigaretten wird nicht sofort umgesetzt. Stattdessen tritt das Verkaufsverbot 30 Tage nach Bekanntmachung (in den Niederlanden der 23.06) in Kraft. 

Urlaub in den Niederlanden: Muss ich meine Aroma E-Zigaretten zu Hause lassen?

Nein! Da es sich nur um ein Verkaufsverbot handelt, dürfte das Mitbringen von Aroma E-Zigaretten beispielsweise aus Deutschland in die Niederlande kein Problem darstellen. Ihr müsst euch also nicht extra Pods ohne süßes Aroma besorgen. 

Kommt ein Aroma-Verbot auch in Deutschland?

Tatsächlich laufen auch in Deutschland schon länger hitzige Diskussionen zum Verbot von bestimmten Aromen & Geschmacksrichtungen. Die Drogenbeauftragte unseres Landes Daniela Ludwig kämpft nicht nur erbittert gegen die Cannabis-Legalisierung, sondern auch gegen den Konsum von E-Zigaretten. Aktuell befindet sich ein sogenannter Entschließungsantrag in Arbeit, der den Weg für ein Aroma Verbot in Deutschland ebnen soll. 

Sollte dieser Antrag durchkommen, wäre dies keineswegs eine rechtliche Bindung an ein Verbot, es würde uns einem solchen jedoch bedrohlich näher bringen. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, halten wir dich natürlich auf dem laufenden!

Telefonsupport

Telefonsupport 0941 / 99 22 57 07

Montag - Freitag, 10.00 - 17.00 Uhr

Mailsupport

Per mail an [email protected]

Montag - Freitag, 9.00 - 18.00Uhr